Die Zertifizierung oder Zulassung von Rohstoffen richtet sich an Produzenten, Händler oder Großhändler von Rohstoffen (B2B). Händler, die nur bereits zugelassene Rohstoffe weiterverkaufen, müssen sich nicht am Rohstoffzulassungssystem beteiligen.

NATRUE hat eine Infografik erstellt, die 5 Schritte für die Zertifizierung/Zulassung Ihres Rohstoffs nach dem NATRUE-Standard enthält.

Eine ausführliche Erläuterung des Verfahrens, der Kosten und des Zeitplans für den Übergang zur Verwendung von zugelassenen oder zertifizierten Rohstoffen folgen Sie bitte dieser Seite oder finden Sie weiter unten:

Was bedeutet die Regelung?

Für Hersteller von Rohstoffen:

  • Alle Rohstoffe, die derzeit in NATRUE-zertifizierten Fertigprodukten verwendet werden, haben eine Übergangsfrist bis zum 1. Juli 2024, um entweder zertifiziert oder zugelassen zu werden.
  • Neue Rohstoffe, die noch nicht verwendet werden, benötigen eine Zulassung oder Zertifizierung (vgl. Anhang 3.2).

Für Hersteller von Fertigerzeugnissen:

  • Vor dem 1. Juli 2024 können Vorzertifikate, die für Fertigerzeugnisse ausgestellt wurden, Rezepturen enthalten, die noch nicht zugelassene oder zertifizierte Rohstoffe enthalten.
  • Nach dem 1. Juli 2024 müssen alle neu zertifizierten Fertigerzeugnisse nur noch zugelassene oder zertifizierte Rohstoffe enthalten.
  • Nach dem 1. Juli 2025 müssen alle Produkte nur noch zugelassene oder zertifizierte Rohstoffe enthalten, wenn sie rezertifiziert werden.
  • Nach dem 1. Juli 2025 können Vorzertifikate für Fertigprodukte nur noch erteilt werden, wenn die Rezepturen nur noch zugelassene oder zertifizierte Rohstoffe enthalten.
  • Hersteller von Fertigprodukten haben bis zum 30. Juni 2027 Zeit, ihre Produkte mit NATRUE-zugelassenen oder zertifizierten Rohstoffen zu formulieren, wenn sie vor dem 1. Juli 2025 rezertifiziert werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Soll ich mein Rohmaterial zertifizieren oder zulassen?

Je nach Rohstoff können unterschiedliche Szenarien gelten:

  • Zulassen: Für Rohstoffe, die nicht bio sind (natürlich oder naturnah)
    • Nur eine Dokumentationsprüfung ist erforderlich
  • Zertifizieren: Für Bio-Rohstoffe (natürliche Rohstoffe und anwendbar auf naturnahe Stoffe)
    • Weder Dokumentationsprüfungen noch Auditierungen sind erforderlich: Zertifizierte Rohstoffe laut einem Standard der IFOAM-Normenfamilie oder ohne weitere Verarbeitung werden automatisch akzeptiert.
    • Dokumentationsprüfungen + Audit vor Ort ist hingegen anwendbar in folgenden Fällen:
      • Rohstoffe, die nicht zertifiziert laut einem Standard der IFOAM-Normenfamilie zertifiziert sind
        • NATRUE-Zertifizierung: Dokumentationsprüfungen + Audit vor Ort alle 2 Jahre [außergewöhnliches Verfahren für maßgeschneiderte Rohstoffe*]
      • Zertifizierte Rohstoffe laut einem Standard der IFOAM-Normenfamilie aber deren Umverpackung oder Umetikettierung nicht im Geltungsbereich diesem Standard bleibt:
        • NATRUE-Zulassung mit Dokumentationsprüfungen + einmaliges Audit.

* Hinweis: Die Konformität eines oder mehrerer maßgeschneiderter Rohstoffe, die ausschließlich von einem Fertigprodukthersteller verwendet werden, einschließlich aber nicht beschränkt auf personalisierte Duftstoffmischung, wird von der NAC kontrolliert, wenn das Fertigprodukt, das diese Stoffe enthält, zertifiziert wird.

Schritte für den Zertifizierungs- / Zulassungsprozess
  1. Lesen Sie die NATRUE-Kriterien sorgfältig durch, um intern zu bewerten, wie Rohstoffe nach dem NATRUE Standard zu formulieren sind (oder wieder zu formulieren sind bei bereits vorhandenen Rohstoffen also zugelassenen oder zertifizierten Rohstoffen).
  2. Wählen Sie einen NATRUE Approved Certifier (NAC), der Sie durch den gesamten Zertifizierungs- oder Zulassungsprozess führen wird.
    • NATRUE zertifiziert nicht direkt, um den gesamten Prozess unabhängiger und transparenter zu gestalten.
    •  Aus diesem Grund arbeiten wir mit einem weltweiten Netzwerk unabhängiger und akkreditierter Zertifizierungsstellen zusammen, die überprüfen und kontrollieren, dass nur Rohstoffe, die den Kriterien des NATRUE-Standards entsprechen, das NATRUE-Label tragen können.
  3. Sobald Sie Ihre NAC ausgewählt und einen Vertrag mit ihr unterzeichnet haben, müssen Sie die Vereinbarung über die Verwendung des NATRUE-Labels unterzeichnen und an NATRUE zurücksenden.
    • Nach Unterzeichnung dieser Vereinbarung können Sie die Verpackungs- und Marketingmaterialien Ihrer Rohstoffe mit dem NATRUE-Label anpassen.
  4. Sobald Ihre Rohstoffe von Ihrer NAC erfolgreich zertifiziert oder zugelassen wurden, erhalten Sie ein Zertifikat. Zertifizierte oder zugelassene Rohstoffe werden dann in die Online-Datenbank von NATRUE aufgenommen, welche öffentlich zugänglich ist.
  5. Nach Ausstellung des Zertifikats erhalten Sie eine Rechnung für die NATRUE Label-Gebühr(en) in Bezug auf Ihre Rohstoffe.
    • Diese Gebühren decken das Recht ab, das NATRUE-Label auf Verpackungs- und Marketingmaterialien Ihrer zertifizierten / zugelassenen Rohstoffe zu verwenden.
Kosten.
  1. Zertifizierungskosten: sie werden Ihnen von Ihrer gewählten Zertifizierungsstelle vollständig in Rechnung gestellt und hängen von dieser ab.
  2. NATRUE-Labelgebühren: werden direkt von NATRUE in Rechnung gestellt.
    • NATRUE-Labelgebühren: 50 Euro / zertifizierte oder zugelassene Rohstoff für ein 2-Jahres-Zertifikat (verlängerbar nach 2 Jahren).

Gruppierte NATRUE-Labelgebühr: anwendbar auf

  • einkomponentige Pflanzenextrakte (z. B. [ätherische] Öle);
  • definierte Pflanzenextrakte bei gleicher Grundextraktion (z. B. Glycerin/Wasser);
  • Rohstoffe desselben Lieferanten mit identischer INCI-Zusammensetzung (z. B. Xanthan Gum oder Pulver in verschiedenen Qualitäten)

In allen oben gelistete Fällen wird die Labelgebühr gruppiert und in Rechnung zusammengestellt. Beispielsweise beträgt die Labelgebühr für 10 Pflanzenöle 50 € und nicht 500 € (vgl. Label-Nutzungsvertrag für Rohstoffe, verfügbar zum Download am Ende dieser Seite).

Als internationaler gemeinnütziger Verein werden die Kosten der NATRUE-Labelgebühr zur Finanzierung der Aktivitäten von NATRUE verwendet (z. B. Teilnahme an Messen, Entwicklung des NATRUE-Labels, laufende Vereinsführung usw.).

Bitte beachten Sie, dass die Erneuerung des 2-Jahres-Zertifikats nicht automatisch erfolgt. Wenn Sie es verlängern möchten, empfehlen wir Ihnen, sich mindestens 3-4 Monate vor dem Ablaufdatum Ihres Zertifikats an Ihren NATRUE Approved Certifier (NAC) zu wenden.

Zeitplan für den Übergangszeitraum.

Ihre Vorteile.

Das NATRUE-Label repräsentiert einen zuverlässigen, überprüfbaren und international gültigen Maßstab für authentische Natur- und Bio-Schönheitsprodukte von engagierten Marken und Herstellern auf der ganzen Welt dar. Um die Authentizität natürlicher und biologischer Kosmetikprodukte zu unterstützen und falsche Darstellungen oder irreführende Kommunikation auf Produkten und von Marken zu vermeiden, ist das NATRUE-Label eine zuverlässige Referenz, die Verbrauchern Sicherheit bietet.

Wenn Sie ein Hersteller, Handler oder Grosshändler von Rohstoffen sind und Rohstoffe zertifizieren oder genehmigen lassen möchten, bietet Ihnen das NATRUE-Label:

  • VALIDIERUNG – unabhängig überprüfte, natürliche, biologische und nachhaltige Kriterien durch einen externen Zertifizierer zur Untermauerung der Behauptungen über die Produkteigenschaften.
  • EFFIZIENZ – weniger Papierkram: Nach einer Überprüfung durch Dritte (die Zertifizierungsstelle) ist Ihr Zertifikat alles, was Sie brauchen. Einfach!
  • PROAKTIVITÄT – unterstützen Sie schnell und einfach Konformitätsanfragen für die neuen Produkte Ihrer Kunden.
  • WERBUNG – gewinnen Sie Sichtbarkeit dank der Online-NATRUE-Datenbank und der Verwendung des NATRUE-Labels.
  • INTERNATIONALE VERWENDUNG – das NATRUE-Label ist international als anerkanntes und vertrauenswürdiges Siegel für die Zertifizierung durch Dritte anwendbar.

Alle erforderlichen Unterlagen finden Sie in den Dokumenten, die Sie in der unten stehenden Box herunterladen können.

Praktische Dokumente
NATRUE Agreement on the Usage of the NATRUE Label - Raw Materials (certification)
Download
NATRUE Agreement on the Usage of the NATRUE Label - Raw Materials (approval)
Download
Annex C - NATRUE Label Usage Guidelines - Version 2 - 2021
Download
Annex 3.2 - Raw Material Scheme: decision tree
Download
Annex D - How does the NATRUE Label scheme works? (flow chart)
Download
Raw Material Documentation file (RMDF)
What is the Raw Material Documentation File (RMDF)?
Download

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, uns unter info@natrue.eu oder den Label & Events Officer im NATRUE-Sekretariat zu kontaktieren.